Demokratie Und Erziehung

Demokratie und Erziehung PDF
Author: John Dewey
Publisher:
ISBN: 9783407290090
Size: 37.80 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Democracy
Languages : de
Pages : 517
View: 6237

Get Book



12 Rules For Life

12 Rules For Life PDF
Author: Jordan B. Peterson
Publisher: Goldmann Verlag
ISBN: 3641258170
Size: 33.74 MB
Format: PDF, ePub
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 576
View: 5469

Get Book

Aktualisierte Neuausgabe Wie können wir in der modernen Welt überleben? Bestsellerautor Jordan B. Peterson beantwortet diese Frage humorvoll, überraschend und informativ. Er erklärt, warum wir Kinder beim Skateboarden alleine lassen sollten, welches grausame Schicksal diejenigen ereilt, die alles allzu schnell kritisieren und warum wir Katzen, die wir auf der Straße antreffen, immer streicheln sollten. Doch was bitte erklärt uns das Nervensystem eines Hummers über unsere Erfolgschancen im Leben? Dr. Peterson diskutiert Begriffe wie Disziplin, Freiheit, Abenteuer und Verantwortung und kondensiert Wahrheit und Weisheit der Welt in 12 praktischen Lebensregeln. Der SPIEGEL-Bestseller jetzt in überarbeiteter Neuausgabe.

Kardinalit T Und Kardin Le

Kardinalit  t und Kardin  le PDF
Author: Christian Tapp
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN: 9783515086202
Size: 60.21 MB
Format: PDF, ePub
Category : History
Languages : de
Pages : 607
View: 5677

Get Book

Georg Cantors Entwicklung der transfiniten Ordinal- und Kardinalzahlen war ein Meilenstein auf dem Weg zu einer ueberzeugenden Theorie des Unendlichen. �ber die philosophischen Hintergruende hat er mit drei�ig zeitgen�ssischen Theologen korrespondiert. Sechsundzwanzig dieser Theologen waren katholisch, drei von ihnen sogar frueher oder sp�ter Kardin�le. Die Korrespondenz, die hier vollst�ndig kritisch ediert wird, behandelt neben den Grundlagen der Mengenlehre auch eine Reihe klassischer philosophischer und theologischer Argumentationen mit dem Unendlichen; so zum Beispiel die in der Scholastik und Neuscholastik verbreiteten Argumente gegen die Ewigkeit der Welt, die oft mit der Unm�glichkeit aktual unendlicher Gr��en operiert haben. Die Arbeit zeigt darueber hinaus Georg Cantor als eine beeindruckende Wissenschaftlerpers�nlichkeit und als religi�sen Menschen mit einem intensiven und doch durchbrochenen Verh�ltnis zum Katholizismus seiner Zeit. Viele Details bieten spannende Einblicke in das Leben des Mathematikers: in seinen famili�ren Hintergrund, seine private Religiosit�t, sein kirchlich-theologisches Engagement, aber auch seine bislang nicht bekannte Verwendung von Pseudonymen und Anagrammen, die sich - charakteristisch fuer Cantor - zwischen Humor und Polemik bewegt.