Interaktive Gro Gruppen

Interaktive Gro  gruppen PDF
Author: Karin Dittrich-Brauner
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642353177
Size: 18.96 MB
Format: PDF, ePub
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 319
View: 6728

Get Book

Organisationen und ihre Mitarbeiter verändern sich fortlaufend und lernen dazu, um konkurrenzfähig zu bleiben. Zu diesem Zweck setzen Unternehmen immer häufiger Großgruppenverfahren ein, denn diese haben klassischen Workshopmethoden einiges voraus: Sie erzeugen Bewegung, initiieren Kontakte und Diskussionen, fördern die Identifikation und garantieren die Nachhaltigkeit von Veränderungen in Organisationen – kurz: sie binden auf aktive und effektive Weise viele Menschen in einen gemeinsamen Entwicklungsprozess ein. Die Arbeit mit großen Gruppen ist gleichzeitig zielführend und unterhaltsam. Alles drin: Zum einen „klassische Verfahren“ wie Zukunftskonferenz, Open Space, Appreciative Inquiry, RTSC, World Café, sowie deren Entwicklung, Einsatzgebiete, Ablauf und Nutzen. Zum anderen Weiterentwicklungen und Trends, neue Anforderungen, integrative Ansätze, Einbindung neuer Technologien u.v.m., sowie Tipps zur Dramaturgie in Großgruppen. Direkt loslegen: Mit konkreten Tipps, Checklisten, Experteninterviews, Fallbeispielen und Erfahrungsberichten aus bekannten Unternehmen, Hinweisen zu speziellen Einsatzmöglichkeiten von Großgruppenverfahren und, damit nichts schiefgeht, Vorbereitungs-Tipps zu Räumlichkeiten, Ton, Visualisierung, Dokumentation und Zeitplanung. Die zweite Auflage wurde aktualisiert und um aktuelle Themen (u.a. Social Media, Großgruppen in Veränderungsprojekten) ergänzt.

Interaktive Gro Bildschirme Im Ffentlichen Raum

Interaktive Gro  bildschirme im   ffentlichen Raum PDF
Author: Daniel Michelis
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3834994510
Size: 42.46 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 191
View: 7347

Get Book

Daniel Michelis unternimmt eine motivationstheoretische Analyse der Nutzung interaktiver Großbildschirme und ermittelt fünf Motivationsfaktoren. Zur empirischen Überprüfung wurde mit den vier interaktiven Großbildschirmen der vom Verfasser entwickelten prototypischen Anwendung Magical Mirrors eine experimentelle Untersuchung durchgeführt.

Interaktive Lehre Des Ingenieursstudiums

Interaktive Lehre des Ingenieursstudiums PDF
Author: Sabrina Romina Sorko
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662562243
Size: 16.51 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Technology & Engineering
Languages : de
Pages : 293
View: 4974

Get Book

Überdurchschnittlich viele Studierende in den ingenieurswissenschaftlichen Fächern brechen ihr Studium ab, am Arbeitsmarkt sind Ingenieure dagegen Mangelware. Umso lohnender ist da die Investition in eine zeitgemäße Didaktik. Unter der Berücksichtigung der zunehmenden Komplexität durch die Digitalisierung in den Ingenieurwissenschaften und am Arbeitsplatz zeigt das Buch, wie Lehrkräfte die Inhalte des Ingenieurstudiums und der technischen Lehre handlungsorientiert vermitteln können. Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Im ersten Teil präsentieren die Autoren die didaktischen Grundlagen. Sie erläutern grundlegende pädagogische Ansätze wie Kompetenz- und Handlungsorientierung im Unterricht und die Bedeutung von Lehr- und Lernzielen mit speziellem Fokus auf der Didaktik technischer Fächer. Daneben verknüpfen sie die theoretischen Grundlagen wichtiger technischer Fachgebiete mit den praktischen Anwendungen der unterschiedlichen Branchen. Der zweite Teil bietet einen didaktisch durchdachten Lehr- und Übungskatalog mit einem breiten Spektrum an Methoden, der zur innovativen Lehrstoffvermittlung anregt. Am Beispiel der ingenieurswissenschaftlichen Grundlagenfächer bereiten die Autoren die technischen Inhalte fachlich auf und skizzieren auf der Basis dieses Grundlagenwissens einen möglichen Kompetenzerwerb. Mit Hilfe dieses Katalogs können die Leser adäquate Lehr- und Lernmethoden auswählen. Mit ihrem Buch wollen die Autoren Lust machen auf eine neue, innovative Art der technischen Lehre. Ein handlungsorientiertes pädagogisches Handbuch für Dozenten an technischen Universitäten, Hochschulen und Technischen Fachschulen, das ergänzend zur technischen Fachliteratur eingesetzt werden kann.

Interaktive Tafeln Im Naturwissenschaftlichen Unterricht

Interaktive Tafeln im naturwissenschaftlichen Unterricht PDF
Author: Bernhard F. Sieve
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658099461
Size: 76.51 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Education
Languages : un
Pages : 341
View: 5951

Get Book

Bernhard F. Sieve untersucht die Nutzung Interaktiver Whiteboards (IWB) im naturwissenschaftlichen Unterricht. Er erfasst zunächst aus Lehrerperspektive vorherrschende Einstellungen, Kenntnisse und Bedürfnisse sowie aktuelle Nutzungsweisen von IWB. Auf dieser Grundlage entwickelt er eine spezifische Fortbildung für Chemielehrkräfte. Inhaltliche Schwerpunkte der Lehrerfortbildung sind die Potenziale digitaler Tafeln für die Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten sowie beim Umgang mit Visualisierungen von Teilchendarstellungen. Die Wirksamkeitsprüfung der Fortbildung zeigt eine deutliche Kompetenzentwicklung hinsichtlich der Einstellungsmuster, der Kooperationsbereitschaft und vor allem der Einsatzweisen digitaler Tafeln im Chemieunterricht.

Interaktive Melodieanalyse

Interaktive Melodieanalyse PDF
Author: Barbara Jesser
Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
ISBN:
Size: 49.86 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Folk songs, German
Languages : de
Pages : 308
View: 4011

Get Book

Seitdem systematisch Typologien von Melodien durchgeführt werden, beschäftigt sich die Musikethnologie auch damit, musikalische Ähnlichkeit mit logischen Kriterien zu erfassen. Von diesem allgemeinen Problem handelt der erste Teil des Buches. Er beschreibt insbesondere die Methoden der EDV auf dem Gebiet der Musikanalyse. Der zweite Teil befaßt sich mit einer computergestützten Analysemethode, die speziell für die Untersuchung von großen Beständen deutscher Volkslieder entwickelt wurde. Neben der ausführlichen Diskussion der Methode ist auch deren Anwendung auf die Melodien aus der Balladensammlung des DVA dargestellt.

Lebensstil Zwischen Sozialstrukturanalyse Und Kulturwissenschaft

Lebensstil zwischen Sozialstrukturanalyse und Kulturwissenschaft PDF
Author: Otto G. Schwenk
Publisher: Vs Verlag Fur Sozialwissenschaften
ISBN:
Size: 45.85 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 302
View: 2704

Get Book

1. Projektleiter sind Wolfgang Zapf und Roland Habich yom Wissenschaftszentrum Berlin und Heinz-Herbert Noll yom Zcntrum fiir Umfragen, Methoden und Analysen in Mann­ heim. Zentrale Ergebnisse sind zu finden in Noll 1994, Schroder 1994, Weick 1994 (lSI Nr. 11, 1994); und in Zapf, Habich 1994. Bei Roland Habich, Wolfgang Zapf und den weiteren, derzeitigen wie friiheren Mitgliedern der Abteilung Sozialstruktur und Sozialbe­ richteratattung am WZB, m&hte ich mich fiir die Unterstiitzung und die anrcgenden Diskussionen bei der Durchfiihrung und Auswertung der Lebensstilbefragung bcdanken. 2. Die Operationalisierung ist dokumentiert in Spellerberg 1993. 3. Die Beschreibung findet sich in noch detailliertcrer Form in Spellerberg 1994 (Arbeits­ papier des WZB) und in einem Beitrag in Glatzer, Wolfgang; Heinz-Herbert Noll (Hrsg): Getrcnnt-vereint. Soziale Indikatoren Bd. XVII FrankfurtlMain, Campus. 1995 4. Die Bildungsabschliisse liegen in beiden Gruppen unter dem Durchschnitt, was auf eine geringere Fiihigkeit zur Komplexitiitabewiltigung schlieRen lassen konnte. Das erkliirt die stiirkere Betroffenheit von Anomiesymptomenjedoch nicht; I.U. Literatur Bourdieu, P. (1987), Die feinen Unterschiede. FrankfurtlMain: Suhrkamp Dahlke, K. (1993), Klasse, Lebensstil, Subjektivitiit. Zur Reichweite des Habitusbegriffes Pierre Bourdieus. Unveroff. Diplomarbeit, Freie Universitiit Berlin, Institut fiir Soziolo­ gie. Dangschat, 1. (1994), Lebensstile in der Stadt. Raumbezug und konkrcter Ort von Lebenss­ stilen und Lebensstilisierungen. In: Dangschat, 1.,1. Blasius: Lebensstile in den Stiidten. Opladen: Leske + Budrich.

Gro Gruppenverfahren

Gro  gruppenverfahren PDF
Author: Karin Dittrich-Brauner
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3540763503
Size: 50.50 MB
Format: PDF, Docs
Category : Psychology
Languages : de
Pages : 289
View: 7775

Get Book

Organisationen und ihre Mitarbeiter müssen fortlaufend lernen und sich verändern, um konkurrenzfähig zu bleiben. Eine effektive Möglichkeit, Veränderungsprozesse in Unternehmen zu steuern, stellen Großgruppenverfahren dar, denn sie binden auf strukturierte und transparente Weise viele Menschen in einen gemeinsamen Prozess ein. - Sie erzeugen Bewegung, initiieren Kontakte, ermöglichen Erfahrungen, lösen Diskussionen aus, setzen Veränderungsenergien frei, schaffen Orientierung, fördern Identifikation und sichern Nachhaltigkeit – und ermöglichen so Lernen, Wissenstransfer und Kreativität. Praxisnah stellen die Autoren bekannte Großgruppenverfahren wie Zukunftskonferenz, Open Space, World Café u.a. vor. Sie präsentieren Trends und konkrete Fallbeispiele aus bekannten Unternehmen. Anhand eines eigenen Verfahrens congress in motion® zeigen sie Möglichkeiten auf, wie bewährte Verfahren durch neuartige Aktionen wie Unternehmenstheater, Indoor-Übungen etc. bereichert werden können. Viele Tipps und die anschauliche Beschreibung einzelner Moderationstechniken machen das Buch zu einer Pflichtlektüre für alle, die beruflich mit größeren Gruppen zu tun haben.

Berliner Statistik

Berliner Statistik PDF
Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 10.84 MB
Format: PDF, Docs
Category : Berlin (Germany)
Languages : de
Pages :
View: 6943

Get Book



Interaktivit T In Erlebniswelten

Interaktivit  t in Erlebniswelten PDF
Author: Sebastian Grünwald
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640528557
Size: 29.44 MB
Format: PDF
Category :
Languages : de
Pages : 412
View: 1852

Get Book

Masterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 1,5, Universitat Augsburg (Institut fur Medien- und Bildungstechnologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Kontrollverlust ist Lust. Diese provokante These steht im Mittelpunkt des vorliegenden Werkes. Jahre lang schien dieser Grundsatz fur Medien- und Erlebnisschaffende ungebrochen. Doch die heranwachsende Computerspiel- und Internet-Generation lasst sich nicht mehr nur berieseln. Sie sind es gewohnt, zu interagieren, selbst zu beherrschen und Macht auszuuben. Von dieser Veranderung sind neben den klassischen Medien vor allen Dingen auch die Freizeitparks betroffen. Neben Karussells, Achterbahnen und Geisterfahrten, fruher Sinnbild des frivolen Vergnugens, ist nun auch die Interaktion ein gefragtes Medium. Dieses Buch verfolgt dabei einen vollig neuen Ansatz: Es zeigt, dass sich Interaktion und Kontrollverlust gar nicht erst ausschliessen mussen und weist Auswege, wie Erlebniswelten die neuen Bedurfnisse trotzdem bedienen konnen, ohne ihren alten Grundsatzen untreu zu werden."

Versionskontrolle Mit Subversion

Versionskontrolle mit Subversion PDF
Author: C. Michael Pilato
Publisher: O'Reilly Germany
ISBN: 3897218984
Size: 36.62 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Computers
Languages : de
Pages : 496
View: 7750

Get Book

Ganz klar: Das Schöne am Open Source-Code ist natürlich der freie Zugriff auf ihn, doch gerade deshalb will die Code-Entwicklung besonders gut organisiert sein. Versionskontrollsysteme ermöglichen es jedem Projektmitglied, zunächst unabhängig zu arbeiten und seine Änderungen am Quellcode dann in ein Repository einzufügen, mit dem die unterschiedlichen Versionen überwacht und verwaltet werden. Intelligente Verwaltung mit Subversion Wer bei Software-Projekten bisher das bewährte CVS benutzt hat, dem steht mit Subversion eine stabilere und flexiblere Alternative zur Verfügung. Versionskontrolle mit Subversion, geschrieben von Mitgliedern des Subversion-Entwicklerteams, stellt dieses mächtige Open Source-Tool vor und beschreibt, wie Sie es fachgerecht installieren und konfigurieren. Die Autoren zeigen Ihnen, wie Sie durch die intelligente Verwaltung und Dokumentation mit Subversion Konflikte und Datenverlust vermeiden können. Für Programmierer und für Systemadministratoren Das Buch eignet sich für Leser mit ganz unterschiedlichem Hintergrundwissen: Sowohl Programmierer ohne Kenntnisse der Versionskontrolle als auch erfahrene Systemadministratoren kommen hier auf ihre Kosten. Und CVS-Kennern wird mit diesem Buch ein problemloser Wechsel zu Subversion ermöglicht.

Interaktive Infografiken

Interaktive Infografiken PDF
Author: Wibke Weber
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642154530
Size: 56.30 MB
Format: PDF, ePub
Category : Computers
Languages : de
Pages : 263
View: 1523

Get Book

In einer Welt der Multimedialität gewinnt ein Visualisierungstyp zunehmend an Bedeutung: die interaktive Infografik. Sie wird im Journalismus ebenso eingesetzt wie in der Unternehmenskommunikation. Dieses Buch führt auf Grundlage aktueller Forschungserkenntnisse in Theorie, Design und Rezeption von interaktiven Infografiken ein: Wie werden sie wahrgenommen? Welche Vorteile bieten sie für das Verstehen und Behalten von Inhalten? Gibt es Gestaltungs- und Erzählmuster? Welche Methoden wenden Infografiker an? Mit Beispielen und Tipps von Experten.

Ehistoryquests Im Sachunterricht

eHistoryQuests im Sachunterricht PDF
Author: Tamara Rachbauer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656731039
Size: 65.47 MB
Format: PDF, Docs
Category : Education
Languages : de
Pages : 13
View: 5142

Get Book

Fachbuch aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Note: 1,0, Donau-Universität Krems - Universität für Weiterbildung, Veranstaltung: Kognitions- und Motivationspsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Regionale Geschichte in der Volksschule im Pflichtgegenstand Sachunterricht – Erfahrungs- und Lernbereich "Zeit". Da es in der Volksschule bereits eine gezielte Mischung aus klassischem Präsenzlernen und E-Learning gibt (Edumoodle und Schulwiki), sollte nun auch für die Vermittlung regionaler Geschichte eine onlinegestützte Möglichkeit gefunden werden. Deshalb wurde vorgeschlagen, eHistoryQuests, eine an die Bedürfnisse der Volksschule angepasste Art von Prima(r)WebQuests unter Ergänzung von iPhones und QR Codes, zur Unterstützung des historischen Lernens im Sachunterricht einzusetzen, da hier sowohl die traditionellen Medien wie Bücher als auch die neuen Informationstechnologien wie Computer, Internet und mobile Endgeräte (schuleigene iPhones) Verwendung finden. Bildung wird als Wissensvermittlung verstanden, und da das Wissen zunehmend in objektivierter Form auf elektronischen Datenträgern vorliegt und als solches über Computer und das Internet weltweit zugänglich ist, sieht man als eine der zentralen Kompetenzen, die den Heranwachsenden vermittelt werden muss, die Computer- bzw. Internetkompetenz an. Sie wird als die vierte Kulturtechnik neben Rechnen, Lesen und Schreiben verstanden. In der Grundstufe II sollen die SchülerInnen unter anderem die Vergangenheit ihres Heimator-tes an einigen ausgewählten Beispielen historischer Zeitbilder zurückverfolgen und Erkundungen der Umwelt zur Zeit der Eltern- und Großelterngeneration anhand verschiedener Quellen durchführen. Weiters sollen die SchülerInnen anhand ausgewählter Beispiele einen Einblick in Veränderungen der erweiterten Umwelt durch Beobachten, Erkunden und Befragen (z. B. Fachleute, ZeitzeugInnen), Sammeln und Vergleichen von Bildern und Quellen und durch Museumsbesuche und Lehrausgänge gewinnen (Auszug aus dem Lehrplan der Volksschule, 2006).

Gruppensoziologie

Gruppensoziologie PDF
Author: Friedhelm Neidhardt
Publisher: Vs Verlag Fur Sozialwissenschaften
ISBN:
Size: 43.76 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 577
View: 5803

Get Book

Bei dem gegenwärtigen Stand der Forschung erschien es mir nicht als angebracht, einen Text zur Gruppensoziologie als Sammlung bilanzierender Handbuchartikel auf den Weg zu bringen. Dafür sind die Bestände zu knapp. Die Autoren sollten vielmehr ermu­ tigt werden, beim Denken neuer Fragestellungen und bei der Erhebung und Deutung neuer Materialien ruhig etwas zu riskieren und für die Darstellung dann auch essayisti­ sche Präsentationen nicht zu scheuen. üb auf diese Weise nützliche Anschlüsse nicht verpaßt und weiterführende Anregungen erreicht wurden, müssen die Leser entschei­ den. Auf jeden Fall entstand die Gefahr, die Beiträge könnten zu sehr auseinanderlau­ fen und ihre Zusammenstellung könnte ein Bild ergeben, bei dem man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Insofern wäre es sehr gut gewesen, wenn ein für Dezember 1982 vorbereitetes Sym­ posium mit allen an diesem Sonderheft Beteiligten tatsächlich hätte stattfinden kön­ nen. Leider kam es nicht dazu, weil das Finanzierungsangebot von einer in Engpässe geratenden Stiftung später zurückgezogen wurde. Herausgeberbriefe und der Umlauf von Thesenpapieren konnten in der Folge keinen vollständigen Ersatz für die ausgefal­ lenen Gespräche und Diskussionen bringen. Was sich von den einzelnen Aufsätzen mit welcher Systematik gleichwohl zusammenziehen läßt und sich gegenseitig verstärkt, ha­ be ich mit meinem Einleitungs- und Überblicksaufsatz andeuten wollen. Daß ich dabei den Intentionen der Autoren völlig gerecht geworden bin und ihre Beiträge auch nur annähernd vollständig ausgebeutet habe, nehme ich selber nicht an.