Eichmann In Jerusalem

Eichmann in Jerusalem PDF
Author: Hannah Arendt
Publisher:
ISBN:
Size: 36.69 MB
Format: PDF
Category : Deutschland
Languages : un
Pages : 357
View: 275

Get Book

Auf der Grundlage ihrer Prozessberichte über den Eichmann-Prozess in Jerusalem schreibt die Autorin über die geplante und strategisch durchgeführte Vernichtung der europäischen Juden während der Zeit des Nationalsozialismus. Die politischen Hintergründe des Prozesses und die politische Kontroverse, die mit diesem Buch ausgelöst wurde, beschreibt Hans Mommsen in einem enthaltenem Essay.

Eichmann In Jerusalem

Eichmann in Jerusalem PDF
Author: Hannah Arendt
Publisher: Penguin
ISBN: 1101007168
Size: 48.62 MB
Format: PDF, Docs
Category : Social Science
Languages : un
Pages : 336
View: 1592

Get Book

The controversial journalistic analysis of the mentality that fostered the Holocaust, from the author of The Origins of Totalitarianism Sparking a flurry of heated debate, Hannah Arendt’s authoritative and stunning report on the trial of German Nazi leader Adolf Eichmann first appeared as a series of articles in The New Yorker in 1963. This revised edition includes material that came to light after the trial, as well as Arendt’s postscript directly addressing the controversy that arose over her account. A major journalistic triumph by an intellectual of singular influence, Eichmann in Jerusalem is as shocking as it is informative—an unflinching look at one of the most unsettling (and unsettled) issues of the twentieth century.

Hannah Arendt Revisited

Hannah Arendt revisited PDF
Author: Gary Smith
Publisher:
ISBN:
Size: 23.56 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Arendt, Hannah
Languages : un
Pages : 311
View: 1955

Get Book



Hannah Arendts Eichmann In Jerusalem Der Grad Der Verantwortung

Hannah Arendts  Eichmann in Jerusalem   Der Grad der Verantwortung PDF
Author: Lea Frenzel
Publisher:
ISBN: 9783346331373
Size: 19.47 MB
Format: PDF, Docs
Category :
Languages : un
Pages : 26
View: 7493

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: 1,3, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Veranstaltung: Werte und Normen, Sprache: Deutsch, Abstract: Wo liegt der Grad der Verantwortung beim Völkermord in der NS-Zeit? Um zu der Beantwortung der Fragestellung zu gelangen, wird zunächst der kritisch betrachtete Begriff Banalität des Bösen näher betrachtet und erläutert. Arendt überträgt diesen Begriff auf Eichmann, der, laut seiner eigenen Aussage, nichts mit der Tötung der Juden oder Nichtjuden, oder überhaupt eines Menschen zu tun gehabt haben soll. Er habe nur Befehle ausgeführt, die ihm vorgegeben waren. Es soll vor allem aufgegriffen werden, wie normal Eichmann nach Arendt erscheint und wie sie ihn in ihrem Bericht einschätzt. Anschließend an die Vorarbeit, soll ein kurzer Einblick in die Persönlichkeit Eichmanns gezogen werden. Dazu zählt vor allem der Vergleich zum kategorischen Imperativ nach Kant, den Eichmann stets verfolgt und ausgeführt haben soll. Wie kann man hier seine Auffassung eines "Idealisten" oder gar "Freund der Juden" nachvollziehen? Aufbauend auf den erarbeiteten Punkten, wird der Grad der Verantwortung mithilfe von Arendts Gedanken in ihrem Bericht diskutiert, der laut dem Urteil im Prozess zunimmt, je weiter man sich von dem Mann entfernt, der das tödliche Instrument mit seinen eigenen Händen benutzt." Inwiefern war Eichmann ein Hauptverantwortlicher der "Endlösung"? Wo genau liegt diese Verantwortung? Es soll ein grober Überblick für den Prozess geschaffen werden, wobei vorgegebene Fragen aus dem Seminar mit einfließen, die für die vorliegende Arbeit einen Hauptbestandteil erfüllen und zu weiteren Gedanken anstoßen sollen. Die Hauptlektüre für die Arbeit stellt der Bericht Eichmann in Jerusalem von Hannah Arendt dar. Abschließend soll die Fragestellung beantwortet und ein Fazit gezogen werden.

Eichmann Vor Jerusalem

Eichmann vor Jerusalem PDF
Author: Bettina Stangneth
Publisher: Arche Literatur Verlag
ISBN: 3037900156
Size: 76.74 MB
Format: PDF, ePub
Category : Biography & Autobiography
Languages : un
Pages : 600
View: 2650

Get Book

Eichmann vor Jerusalem räumt mit einer Fülle von Nachkriegslegenden und -lügen auf und enthüllt, wie der Menschheitsverbrecher Adolf Eichmann nach dem Krieg ein unbehelligtes Leben führen konnte - obwohl sowohl sein Aufenthaltsort als auch sein Deckname seit 1952 bekannt waren. Mit Eichmann vor Jerusalem dekonstruiert Bettina Stangneth die Lügengerüste der Nachkriegszeit und entlarvt deren unheilige Protagonisten - und wirft ein neues Licht auf die Probleme bei der Demokratisierung Deutschlands nach dem größten Zivilisationsbruch aller Zeiten.

Eichmann In Jerusalem

Eichmann in Jerusalem PDF
Author: Hannah Arendt
Publisher:
ISBN:
Size: 66.10 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category :
Languages : de
Pages : 344
View: 5360

Get Book



Eichmann In Jerusalem Ein Bericht Von Der Banalit T Des B Sen

Eichmann in Jerusalem   Ein Bericht von der Banalit  t des B  sen PDF
Author: Philipp Goldner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638835634
Size: 62.46 MB
Format: PDF, ePub
Category : Political Science
Languages : un
Pages : 19
View: 3275

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaften), 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die aus Niedersachsen stammende Jüdin Hannah Arendt, die 1941 in die USA emigriert war und sich schon lange vor dem Zeitpunkt der Entführung Eichmanns einen Namen gemacht hatte, sah im bevorstehenden Prozess gegen Eichmann ihre letzte Chance „diese Leute“ leibhaftig zu sehen. Sie bot sich der Wochenzeitschrift „The New Yorker“ als Prozessbeobachterin an und erhielt prompt die Zusage vom damaligen Herausgeber William Shawn, der „glücklich war, eine so berühmte und gut informierte Korrespondentin zu haben“. Daraufhin musste Hannah Arendt diverse, bereits vereinbarte Lehraufträge absagen. Die Absage eines Vortrags am Vasser College begründete sie folgendermaßen: „An diesem Prozeß teilzunehmen ist irgendwie, so meine ich, die Verpflichtung, die ich meiner Vergangenheit gegenüber habe.“3 In einem Brief an ihren mittlerweile zum Freund gewordenen ehemaligen Professor Jasper, bei dem sie bereits 1928, im Alter von 22 Jahren, promoviert hatte, führte Arendt weiter aus: „(...) ich würde es mir nie verziehen haben, nicht zu fahren und mir dies Unheil in seiner ganzen unheimlichen Nichtigkeit in der Realität, ohne die Zwischenschaltung des gedruckten Wortes, zu besehen. Vergessen Sie nicht, wie früh ich aus Deutschland weg bin und wie wenig ich im Grunde von der Sache direkt mitgekriegt habe.“ In diesen Essays stellt Hannah Arendt tabubrechende Thesen auf, die über den „Fall Eichmann“ hinausgehen und auf eine erbitterte Kontroverse stießen. Auf den folgenden Seiten werde ich zunächst versuchen, diese Thesen darzustellen und anschließend die unmittelbar nach der Veröffentlichung der Essays geführte Kontroverse nachzuskizzieren.

Hannah Arendts Eichmann In Jerusalem

Hannah Arendts  Eichmann in Jerusalem  PDF
Author: Tammo Grabbert
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640406931
Size: 25.71 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category :
Languages : un
Pages : 28
View: 2302

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1, Carl von Ossietzky Universitat Oldenburg (Institut fur Politikwissenschaft), Veranstaltung: Was heisst politisch denken?, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Eichmann-Kontroverse, ausgelost durch Hannah Arendts funfteilige Serie, die vom 16. Februar bis zum 16. Marz 1963 im New Yorker erschien, war der erste und mit Sicherheit bitterste offentliche Disput unter Intellektuellen und Wissenschaftlern, der jemals uber den Holocaust gefuhrt wurde," schreibt der Historiker Anson G. Rabinbach in einem Aufsatz uber das kurz nach der Artikelserie von Hannah Arendt veroffentlichte Buch Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalitat des Bosen." In dieser Hausarbeit geht es um die Frage, warum das Buch eine derart heftige und bis in die Gegenwart reichende Kontroverse auslosen konnte, und worin diese genau bestand. Zuerst wird das Buch Eichmann in Jerusalem" von Hannah Arendt vorgestellt. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf die strittigsten Thesen des Werkes gelegt und der Begriff von der Banalitat des Bosen," der Vorwurf der Kooperation von Judenraten mit den Nationalsozialisten, sowie die Bedeutung des Eichmann-Prozesses fur den Staat Israel analysiert. Danach wird in die Kontroverse um das Buch eingefuhrt. Nach einem Blick auf die unmittelbar an die Veroffentlichung im Jahr 1963 anschliessende Kritik anhand des Beispieles eines Briefwechsels zwischen Hannah Arendt und Gershom Scholem, richtet sich der Focus dieser Arbeit auf die gegenwartigen Diskussionen uber Eichmann in Jerusalem." Als Grundlage hierfur dient eine Aufsatzsammlung verschiedener Autoren, die im Rahmen der Tagung Zur Historiographie des Holocaust. Hannah Arendts >Eichmann in Jerusalem

Eichmann In Jerusalem

Eichmann in Jerusalem PDF
Author: Hannah Arendt
Publisher: Viking Adult
ISBN:
Size: 16.87 MB
Format: PDF
Category : Holocaust, Jewish (1939-1945)
Languages : un
Pages : 312
View: 5435

Get Book

A True Book--The Thirteen Colonies Are you thrilled by true adventure stories? do you wonder how our founding fathers conquered the wilds of North America to create the United States? You'll experience it all in these books that tell the story of the brave men and women who escaped tyranny from across the ocean to forge a new world in 13 colonies that led to the birth of the United States of America.

Die Eichmann Kontroverse Hannah Arendts Eichmann In Jerusalem In Der Diskussion

Die Eichmann Kontroverse  Hannah Arendts  Eichmann in Jerusalem  in der Diskussion PDF
Author: Natalja Fischer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656648247
Size: 58.42 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Philosophy
Languages : un
Pages : 19
View: 4109

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,3, Leuphana Universität Lüneburg (Institut für Philosophie und Kunstwissenschaft), Veranstaltung: Politische Ethik, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Frühjahr 1961 wurde das Gerichtsverfahren gegen Adolf Eichmann eröffnet, der während der Zeit des Nationalsozialismus für die Vertreibung und Deportation der jüdischen Bevölkerung zentral mitverantwortlich war. Der Prozess fand immense internationale Aufmerksamkeit und unter den Berichterstattern befand sich auch Hannah Arendt als Korrespondentin des New Yorker. Arendt verfasste eine Reihe von fünf Essays, die später als Grundlage für das Buch „Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen“ dienten. In dem Buch positionierte sie sich mit ihren Beobachtungen und Urteilen abseits der gängigen Vorstellungen von Schuld und Unschuld und löste eine erhitzte Debatte aus. Das Buch wurde zu einem der bekanntesten und kontroversesten ihrer Texte. Aber was genau war die Problematik mit Arendts Darstellung der Prozessereignisse? Welches waren die kontroversen Thesen und welche Gegendarstellungen wurden geliefert? Ist die Kritik an Arendt berechtigt oder wurde sie völlig zu Unrecht diskreditiert? Diesen Fragen will die vorliegende Arbeit nachgehen und dabei die Debatte und die verschiedenen Positionen nachzeichnen. Hierbei geht es weniger darum, die Schuldfähigkeit Eichmanns oder das Verhalten der Judenräte zu bewerten, sondern vor allem darum, einen Gesamtüberblick zur Eichmann-Kontroverse vorzulegen. Zur Einordnung soll zuerst eine Darstellung des historischen Hintergrunds geliefert werden. Hierzu werden in einem ersten Schritt Informationen über die Person Adolf Eichmann und den Prozess gegen ihn zusammengestellt. In einem zweiten Schritt soll auch über Hannah Arendt und die Hintergründe ihrer Prozessberichterstattung informiert werden. Hiernach widmet sich die Arbeit dem Buch selbst und soll neben einer Einführung in das Werk alle relevanten Schlüsselthemen herausarbeiten, die in der Eichmann-Kontroverse von Bedeutung sind. Darauf folgend sollen die Reaktionen und die Kritik am Buch zusammengefasst werden ohne diese vorerst zu bewerten. Erst anschließend soll eine Einordnung und Diskussion vorgenommen werden, bevor im Fazit die Erkenntnisse der Arbeit abschließend zusammengefasst werden und ein Ausblick in Bezug auf mögliche weitere Forschungsthemen gegeben wird.

Bettina Stangneths Eichmann Vor Jerusalem Als Kritik An Hannah Arendts Eichmann In Jerusalem Widerspruch Oder Unterst Tzung F R Die Theorie Der Banalit T Des B Sen

Bettina Stangneths  Eichmann vor Jerusalem  als Kritik an Hannah Arendts  Eichmann in Jerusalem   Widerspruch oder Unterst  tzung f  r die Theorie der Banalit  t des B  sen  PDF
Author: Luise Nagel
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668603391
Size: 51.48 MB
Format: PDF, ePub
Category : Philosophy
Languages : un
Pages : 15
View: 4030

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,3, Freie Universität Berlin (Institut für Philosophie und Geisteswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Hannah Arendts Text "Eichmann in Jerusalem" sorgte seit seiner erstmaligen Erscheinung 1963 als Artikelserie in der amerikanischen Zeitschrift The New Yorker unter dem Titel "A Reporter at Large: Eichmann in Jerusalem" für lang anhaltende Kontroversen. Insbesondere in Deutschland, Israel und Amerika rief das 1964 als eigene Publikation erschienene Buch heftige Reaktionen hervor und Arendt sah sich zahlreichen Anfeindungen ausgesetzt. Hannah Arendt war als Pressebeobachterin 1961 nach Israel gereist, um den Prozess gegen den ehemaligen SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann für den New Yorker zu begleiten. Als ein Angriffspunkt diente insbesondere ihre Charakterisierung Eichmanns als pflichtbewusster, wenig antisemitischer Bürokrat und Schreibtischtäter. Arendt prägte in diesem Zusammenhang den Begriff der Banalität des Bösen, der als zentraler Gedanke ihrer Argumentation verstanden werden kann, aber im Verlauf der Debatte viele Fehlinterpretationen und Missverständnisse zur Folge hatte. Die vorliegende Arbeit konzentriert sich auf die Debatte um die Formulierung Banalität des Bösen. Nach einer genauen Begriffsklärung der Banalität des Bösen und des ebenso von Arendt geprägten Begriffes Verwaltungsmassenmord werden zentrale Kritikpunkte und Debatten-Schwerpunkte aufgezeigt und eingeordnet werden.

Hannah Arendt Und Die Kontroverse Um Eichmann In Jerusalem

Hannah Arendt und die Kontroverse um    Eichmann in Jerusalem    PDF
Author: Fatih Karahan
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3346230996
Size: 26.23 MB
Format: PDF, Mobi
Category : History
Languages : un
Pages : 79
View: 4994

Get Book

Masterarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,3, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit geht es um diese Kontroverse, die die Thesen der Journalistin Hannah Arendt aus ihrem Buch "Eichmann in Jerusalem" , nach dem Prozess des nazistischen Kriegsverbrechers Adolf Eichmann, vor Allem in Amerika, auslösten. Die zu klärende Frage ist, aus welchen Gründen Arendts Thesen so stark in der Kritik standen. Dazu wird die Kontroverse in vier Themenbereiche eingeteilt, die sich allerdings leicht überschneiden können, da sowohl Arendts Thesen als auch die Kritik mehr als einem Themenfeld zugeordnet werden können. Um die Fragestellung zu beantworten und die geäußerte Kritik zu verstehen, werden neben der Kritik auch Arendts Thesen vorgestellt. Zuerst werden die Thesen zum Subjekt des Buchs Adolf Otto Eichmann beleuchtet. Dabei werden zunächst Arendts Thesen und Aussagen und im Anschluss die Kritik, sowohl positive als auch negative, vorgestellt. Im nächsten Kapitel werden Arendts Aussagen zur Haltung der Juden betrachtet sowie die Kritik in diesem Themenfeld. Das darauffolgende Thema gilt den Aussagen, Bemerkungen und Kritik zum Prozess in Jerusalem und den weiteren Rahmenbedingungen. Als letztes wird die Kritik zu Arendts Schreibstil und Methodik untersucht. Die Kritik wird in allen Themenbereichen in zeitgenössische Kritik sowie in jüngere Kritik eingeteilt, da der Fokus eher auf ersterem liegt.

Die Kontroverse Um Hannah Arendts Buch Eichmann In Jerusalem

Die Kontroverse um Hannah Arendts Buch    Eichmann in Jerusalem    PDF
Author: Karola Hanau
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668244677
Size: 65.93 MB
Format: PDF, ePub
Category : Psychology
Languages : un
Pages : 28
View: 6463

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Psychologie - Persönlichkeitspsychologie, Note: 1, International Psychoanalytic University, Veranstaltung: Psychoanalyse im Feld geistes- und kulturwissenschaftlicher Diskurse Psychoanalytische Theorie des Subjekts, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der Arbeit soll die Aufarbeitung der Kontroverse Hannah Arendt unter den neuesten Ausführungen der Forschung sein. Es soll geklärt werden, ob die Debatte in den 1960er Jahren berechtigt oder völlig überzogen war. Allerdings soll hier im Rahmen der Hausarbeit keine Analyse der Person Eichmanns oder gar die Schuldfähigkeit im Prozess 1961 dargestellt werden, was nicht nur den Rahmen der Arbeit sprengen, sondern zugleich mit unzähligen Thesen und Vermutungen über Adolf Eichmann einhergehen würde. Es soll ein Gesamtüberblick über die Kontroverse gegeben werden, wobei die deutsche Nachkriegsgesellschaft und die damaligen Auffassungen aus psychoanalytischer Sicht erklärt werden sollen. Zur besseren Einordnung soll zuerst eine Darstellung der Personen Hannah Arendts erfolgen (Kapitel 2) bevor in den darauffolgenden Kapiteln 3 und 4 auf die eigentlichen Ausführungen Arendts und die Kontroverse eingegangen wird. Die Reaktionen auf Arendts Buch „Eichmann in Jerusalem“ werden mit einem psychoanalytischen Blick auf die deutsche Nachkriegsgesellschaft in Kapitel 5 und 6 erklärt. In Kapitel 7 erfolgen ein Fazit der Erkenntnisse und ein Blick auf aktuelle Themen.

Geschichte N Erz Hlen Hannah Arendts Eichmann In Jerusalem

Geschichte n  erz  hlen  Hannah Arendts  Eichmann in Jerusalem  PDF
Author: Carolin Kuntz
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3346318427
Size: 14.42 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Literary Criticism
Languages : un
Pages : 35
View: 2222

Get Book

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,25, Humboldt-Universität zu Berlin (Philosophische Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Als Reporterin verfolgt Hannah Arendt 1961 für die US-amerikanische Wochenzeitschrift The New Yorker den in Jerusalem stattfindenden Prozess gegen den ehemaligen SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann. Er war einer der Hauptverantwortlichen für die Organisation der Vertreibung und Deportation europäischer Jüdinnen und Juden durch das nationalsozialistische Deutschland. Arendts Reportage wird unter dem Titel „A Reporter at Large: Eichmann in Jerusalem als fünfteilige Serie im Frühjahr 1963 publiziert; im selben Jahr erscheint Arendts Werk Eichmann in Jerusalem: A Report on the Banality of Evil, eine leicht erweiterte und veränderte Version dieser Serie. Doch handelt es sich hier nicht, wie der Untertitel vermuten ließe, um einen Bericht, sondern um eine Narration – wie es im Folgenden zu zeigen gilt. Das erste Kapitel beschäftigt sich mit dem Wesen der Narration, während im nächsten Kapitel die narratologischen Elemente in Eichmann in Jerusalem analysiert werden. Nachdem im dritten Kapitel Arendts Verständnis des Politischen und der Welt erläutert wird, erfolgt im letzten Kapitel die vergleichende Darstellung der Narration und des Politischen als Methoden des Begreifens und der Auseinandersetzung.